wertekanonUnsere Schule wird von Schülerinnen und Schülern aus über 50 Herkunftsländern besucht. Wir betrachten die Vielfalt als Bereicherung und legen Wert auf eine friedliche, hilfsbereite und tolerante Atmosphäre.

 

Unser Selbstverständnis und unser gemeinsamer Anspruch am Bayernkolleg Augsburg

Unser zentrales Ziel sind individuelle Lernfortschritte bis hin zum höheren Bildungsabschluss. Dies kann nur gelingen, wenn wir uns alle, SchülerInnen, LehrerInnen, Schulleitung, Sekretariat und Hausverwaltung, in gemeinsamer Verantwortung um eine menschliche und angenehme Schul- und Lernatmosphäre bemühen.

Respektvoller Umgang der Mitglieder der Schulgemeinschaft

Für uns beinhaltet diesrespekt die Gleichberechtigung von Frau und Mann, Akzeptanz und Verständnis füreinander und für alle Religionen, Kulturen und Nationalitäten.

Wir bemühen uns um einen respektvollen und vertrauensvollen Umgang miteinenander. Ebenso achten wir jedes Mitglied der Schulgemeinschaft als individuelle Persönlichkeit. Dabei machen wir nicht nur unsere eigenen interessen geltend, sondern kümmern uns ebenfalls um die der anderen.Höflichkeit und Hilfsbereitschaft sind uns dabei wichtig, ebenso wie das Recht konstruktive und sachliche Kritik zu äußern, die aber niemals abwertend und beleidigend sein darf.

Lernen und Lehren

SchülerInnen und Lehrkräfte bereiten sich gewissenhaft auf den Unterricht vor. Nur so können wir den Lernprozess fördern, den Unterricht abwechslungsreich, motivierend und interessant gestalten und eine angenehme Unterrichtsatmosphäre schaffen. Individuelle Lebensumstände von uns Erwachsenen (Schülern und Lehrern) sollen berücksichtigt werden, baer die Leistungsbereitschaft muss dennoch eingefordert werden. Bei Konflikten ist es uns wichtig, diese fair, kompromissbereit und evtl. im Einzelgespräch zu lösen.

Rechte und Pflichten

Jedem Mitglied aus der Schulgemeinschaft muss bewusst sein, dass man Rechte nur in Anspruch nehmen kann, wenn man die Pflichten und die Verantwortung übernimmt, die mit diesen Rechten zusammenhängen.

Umgang untereinander

Ich habe das Recht...

... ohne Angst an einer gewaltfreien Schule zu leben

... höflich und respektvoll behandelt zu werden

... bei Problemen und Konflikten Hilfe zu bekommen

Ich habe die Pflicht ...

... keinem körperliche oder seelische Gewalt zuzufügen

... andere in ihrer Persönlichkeit zu respektieren

... Hilfe zu leisten und bei Problemen nicht einfach wegzuschauen

Verhalten im Unterricht

Ich habe das Recht ...

... auf ein gutes Lern- und Arbeitsklima mit dem Ziel eines individuellen Lernfortschritts

... auf eine faire und transparente Bewertung meiner Leistung

... auf vertrauensvolle und offene Kommunikation

Ich habe die Pflicht ...

... Leistung zu erbringen

... meine Leistung selbstkritisch zu hinterfragen

... die allgemeinen Gesprächsregeln einzuhalten

Sauberkeit und umweltbewusstes Verhalten

Ich habe das Recht ...

... auf einen sauberen Unterrichtsraum und eine saubere Schule

... auf eine gute räumliche und materielle Unterrichtsausstattung

Ich habe die Pflicht ...

... meinen Müll sachgerecht zu entsorgen

... pfleglich mit der Schulausstattung umzugehen

Bedenken Sie bitte alle:

Verantwortungsloses und egoistisches Verhalten Einzelner schränkt die Rechte und Freiheiten aller anderen ein!