Als staatliche Schulpsychologin bin ich für Sie am Bayernkolleg tätig. Ich berate und unterstütze Sie gerne bei verschiedenen Schwierigkeiten im Schulalltag. Meine Angebote und Hilfen beziehen sich u.a. auf folgende Gebiete:

  • Hilfestellungen beim Wiedereinstieg in den Schulbetrieb
  • bei Lern- und Leistungsproblemen
  • bei Motivationsschwierigkeiten
  • bei schulbezogenen Ängsten (z.B. Prüfungsangst oder Angst, vor der Klasse zu sprechen)
  • bei persönlichen Problemen, die die Schule beeinträchtigen
  • bei Konflikten
  • bei akuten Krisen
  • bei Verdacht auf ADHS im Erwachsenenalter
  • bei Verdacht auf Lese- und/oder Rechtschreibproblematik
  • als erste Anlaufstelle bei Problemen, die über den Schulalltag hinausgehen (z.B. Essstörungen, Depressionen…)

Ziel der schulpsychologischen Beratung ist es immer, dass wir gemeinsam Lösungen für Ihre Fragestellungen oder Probleme entwickeln. Die schulpsychologische Arbeit basiert dabei auf dem Prinzip der Freiwilligkeit. Sie unterliegt der Schweigepflicht, ist kostenfrei und belässt die Verantwortung des Handelns bei Ihnen selbst.

Ich würde mich freuen, wenn Sie sich vertrauensvoll an mich wenden und wir gemeinsam Lösungen für Ihre Probleme finden können.

Beratungstermine können nur nach Voranmeldung stattfinden.

Um Ihr Beratungsanliegen zu besprechen und einen persönlichen Termin zu vereinbaren, können Sie die folgenden Kontaktmöglichkeiten nutzen.

Telefonisch während meiner Telefonsprechstunde:
 0821 74776-138   Montag 12.00-12.45 Uhr

E-Mail:

Persönlich:
Donnerstag 1.Pause (09.30-09.50 Uhr)
Das Büro der Schulpsychologie finden Sie im Raum 1 22 A.

Ich freue mich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Ihre Schulpsychologin
Magdalena Baader

Sie können sich auch an die Schulberatungsstelle Schwaben wenden:
https://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/schwaben/index.asp

HILFE IN AKUTEN KRISEN

Sobald in einer entsprechenden Situation unmittelbare Selbst- oder Fremdgefährdung (insbesondere Suizidgefährdung) besteht, sollte man nicht zögern, sofort einen psychiatrischen Notdienst, den Rettungsdienst (112) oder die Polizei zu verständigen.

Sollten Sie sich aktuell in einer psychischen Krise befinden, können Sie:

  • zum Schulpsychologen gehen,
  • zu Ihrem Arzt gehen oder ihn anrufen,
  • Kontakt mit einer Klinik mit psychiatrischer Abteilung aufnehmen (v.a. nachts und am Wochenende),
  • Kontakt mit dem ärztlichen (psychiatrischen) Bereitschaftsdienst (bundesweite Tel.: 116 117) aufnehmen,
  • Kontakt mit dem Krisendienst aufnehmen: 0800-6553000,
  • oder sich an ein Hilfs- bzw. Beratungsangebot für akute Krisensituationen wenden (siehe nachfolgend stehende Adressen)

 

Die Adressen der Ansprechpartner finden sie hier

Der Krisendienst Bayern bietet rund um die Uhr Hilfe bei psychischen Krisen: 0800-6553000.

Anmelden

Sie brauchen einen Benutzernamen? Bitte wenden Sie sich dazu an den Systembetreuer.
Wenn Sie das Passwort vergessen haben, wenden Sie sich bitte an den Systembetreuer.